Abakus oder die verlorenen Zahlen

Abakus oder die verlorenen Zahlen ist ein von Annett Swoboda geschriebenes Stück. Es war das erste Theaterstück das wir unter neuem Namen, als „Ratzeputz-Theater“ aufführten. Das Stück wurde bisher vier mal aufgeführt. Am meisten freuten wir uns, über die bereits nach der ersten Aufführung geschriebenen Dankesbriefe von Schülern der Paul-Gerhardt-Grundschule.

Handlung: 

Tina sitzt auf dem Dachboden, um ungestört die 4er-Reihe für den morgigen Mathe-Test auswendig zu lernen. Aber es will ihr nicht so richtig gelingen. Um sich etwas abzulenken, durchstöbert sie den Dachboden und findet durch Zufall ein Zauberbuch. Tina traut ihren Augen kaum, wenn das nicht die Lösung für ihr Problem ist. Mit Hilfe einer Zauberformel ruft sie Abakus, den Herrn der Zahlen und wünscht sich einige Zahlen weg. Auch die Sechs muss daran glauben. Zu spät wird Tina klar, dass es ohne Sechs auch keinen sechsten Monat, also keinen Juni und damit auch keine Sommerferien mehr gibt. Schnell will sie alles wieder rückgängig machen und ruft Abakus. Aber leider ist das zurückholen der Zahlen viel schwieriger als Tina sich vorstellt. Es gibt nur einen Weg. Tina muss mit ins Zahlenreich kommen und für jede verschwundene Zahl, eine Aufgabe lösen, Wird es Tina gelingen?

Ab 6 Jahre

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.